Heunburg



Heunburg in Haimburg



Geschichte

Die Heunburg wurde im 11. Jahrhundert von den Grafen von Heunburg als neuer Stammsitz erbaut. Die Heunburger waren eines der bedeutendsten Geschlechter Kärntens, welches erstmals um 1070 urkundlich erwähnt wurde. Der Name Heunburg leitet sich von den Begriffen Hunnebruch und Huninpurch ab, was soviel wie "Burg der Hunnen" (gemeint waren Awaren) bedeutet. Die Grafschaft Heunburg war nach der Völkerwanderung das Machtzentrum des Jauntales. Nach dem Tod des letzten Heunburgers (1322) wechselten die Besitzer von Burg, Herrschaft und Landgericht Haimburg sehr oft. 1499 wurde der Besitz an Bernhard Talant verpfändet, der das benachbarte Schloß Thalenstein erbaute. Ein Brand zerstörte 1749 das Hauptgebäude der Burg teilweise, dennoch wurde es bis zur Wende des 19. Jahrhunderts weiterhin benützt. 1886 wurde die Burg von der Familie Freiherr von Helldorff erworben, in deren Besitz sie sich heute noch befindet.

Verein "Rettet die Heunburg"
In Zusammenarbeit von DI Volker Helldorff, dem Verein "Rettet die Heunburg" und privater Sponsoren wurde 1989 unter tatkräftiger Mitarbeit der Bevölkerung mit Mauersanierungen begonnen und das Haupthaus überdacht. So konnte die Ruine vor dem endgültigen Verfall gerettet werden und es entstand ein Ort kultureller Kommunikation. Im Jahr 2002 wurden von DI Helldorff mit grosszügiger Unterstützung des Landes Kärnten und der Stadtgemeinde Völkermarkt weitere Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Diese Investitionen trugen zu einer wesentlichen Verbesserung der Infrastruktur des Veranstaltungsortes 'Heunburg' bei.


Theater auf der Heunburg 2020


 Antonio Fian - „Hennir“
Premiere: Donnerstag 09. Juli 2020 um 20:20 Uhr


Inszenierung: Rüdiger Hentzschel.

Ein Tonstudio, eine aufs Pferdewiehern spezialisierte Schauspielerin, ein blinder, gehörloser Pianist und ein in einem Korsett von pandemischen Sparmaßnahmen gefangener Regisseur: Aufgenommen wird „Troja for Kids“ in österreichischer Starbesetzung, das jugendlichen Hörern klassische Bildung in zeitgemäßer Form vermitteln soll: „Wart nur, Achilles, gleich habe ich dich an den Eiern.“

Aber Achilles steckt im Stau, überdies werden die Produktionsbedingungen zusehends erschwert. Die Aufnahmen kommen nicht recht vom Fleck…

In der Hauptrolle Nadine Zeintl.

T E R M I N E:

Premiere am Donnerstag, 09. Juli 2020

weitere Aufführungen:

15./16./17./18./19. Juli
21./22./23./24. Juli

Beginn: jeweils um 20:20 Uhr
Karten: +43 650 / 76 24 395

karten@heunburgtheater.at  www.heunburgtheater.at

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Peter Quilter - „Glorius“
Premiere: Samstag 01. August 2020 um 20:20 Uhr


Inszenierung: Rüdiger Hentzschel. Mit Nadine Zeintl, Alexander Kuchinka, Birgit Melcher.

Im New York der 1940er Jahre war Florence Foster Jenkins ein Ereignis. Die begeisterte Sopranistin mit der recht freien Auffassung von Intonation quälte und quietschte sich munter durch die allererste Gesangsliteratur, angefangen auf Wohltätigkeitsveranstaltungen, über Bälle bis hin zu ihrem legendären Konzert in der Carnegie Hall. In ihrem Kopf mag sie mit engelsgleicher Stimme die Welt bezaubert haben. Die akustische Realität war jedoch ein Leben zwischen Tragik, Heiterkeit und Spott. Unbeirrt ließ sie die Welt partizipieren an den Segnungen ihrer Musikalität, unterstützt von einem Freundeskreis, der ebenso schillernd und exzentrisch war wie sie selbst.


T E R M I N E: 

Premiere am Samstag, 01. August 2020

weitere Aufführungen:
06./07./08. August
11./13./14./15./16. August
20./21./22./23. August
27./28./29. August
03./04. September

Beginn: jeweils um 20:20 Uhr
Karten: +43 650 / 76 24 395

karten@heunburgtheater.at  www.heunburgtheater.at

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kabarettabend „Zwei vom selben Kahlschlag“


Ein vergnüglicher Abend mit Katrin Jandl und Martin Mak.
Termine: 05., 12. & 19. August 2020
Beginn: jeweils um 20:20 Uhr
Karten: +43 650 / 76 24 395, karten@heunburgtheater.at  www.heunburgtheater.at

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Opern- und Operettenabend „In diesen heil'gen Hallen“


Die schönsten Arien und Duette aus Oper, Operette und Musical szenisch dargestellt. Ein Sopran, ein Tenor und ein Bariton, begleitet von einem Moderator und einem Pianisten versprechen im besten Sinne gute Unterhaltung. Ein Abend gestaltet von Irina Lopinsky.

 

Termin: 09. August 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Karten: +43 650 / 76 24 395, karten@heunburgtheater.at  www.heunburgtheater.at

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Wir freuen uns schon sehr, Sie auf der Heunburg begrüßen zu dürfen!

Das Team des Heunburg Theaters



Wetter in Völkermarkt

Wetterdaten Logo
Lufttemperatur 12.5 °C
relative Feuchte 97 %
Luftdruck a.d. Station 966.6 hPa
Sonnenscheindauer (letzte halbe Stunde) 29 %
Niederschlagsmenge (letzte halbe Stunde) 0 mm
Windrichtung SüdWest
Windgeschwindigkeit 1 km/h