Cooperate Übung - Lilienbergtunnel

Cooperate Übung - Lilienbergtunnel

Um 08.44 Uhr erfolgte durch die Polizei der Notruf und die Information, dass es im Lilienbergtunnel zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und einem Fahrzeugbrand gekommen ist.

Um 08.45 Uhr wurde durch die Einsatzleitung ein Gemeindealarm der Feuerwehren ausgelöst.
Die Bergung der sieben unverletzten Personen erfolgte durch die Feuerwehr. Die FF Völkermarkt fuhr zuerst mit dem Tunnelfahrzeug, voll besetzt mit ATS Trägern, in den Tunnel um die erste Erkundung bzw. Menschenrettung vorzunehmen. Nachdem der Tunnel wieder einigermaßen rauchfrei war, konnten die Tankfahrzeuge und weitere ATS Träger vor rücken. Die Feuerwehren rückten vom Nord- sowie Südportal vor.

Vier Verletzte Personen wurden durch das Rote Kreuz erstversorgt und ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Auf Grund der notwenigen Sperren des Lilienbergtunnels kam es zu Verzögerungen im Straßenverkehr. Nach den Aufräumarbeiten konnte der Lilienbergtunnel um 10:30 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Im Einsatz:
FF Völkermarkt
FF St.Margarethen o.T.
FF St.Georgen a.W.
FF Tainach
FF St.Michael o.d.Gurk
FF Gattersdorf
FF St.Stefan bei Haimburg
FF St.Peter a.W.
FF Haimburg

Insgesamt: 100 Mann mit 16 Fahrzeugen der Feuerwehren aus der Gemeinde Völkermarkt.

Übung des Bezirkshauptmannes:
Die Übung war zum Teil eine großangelegte Übung des Bezirkshauptmannes Völkermarkt, Gerd Klösch. Es wurden 6 Szenarien in Völkermarkt (Lilienbergtunnel), Griffen (Schlossberg), Bad Bleiburg (Zugunglück) und Bad Eisenkappel (Flugzeugabsturz und Verkehrsunfall, Obir Tropfsteinhöhle) inszeniert. Der Krisenstab wurde in der BAWZ (Bezirksalarm- und Warnzentrale) gebildet.

Sämtliche Blaulichtorganisationen nahmen an der Übung teil.

Wetter in Völkermarkt

Wetterdaten Logo
Lufttemperatur 10 °C
relative Feuchte 95 %
Luftdruck a.d. Station 968.5 hPa
Sonnenscheindauer (letzte halbe Stunde) 0 %
Niederschlagsmenge (letzte halbe Stunde) 0 mm
Windrichtung Nord
Windgeschwindigkeit 3 km/h