Erster Juniorinnen-A-Einer-Staatsmeistertitel in der Vereinsgeschichte

Juniorinnen-A-Doppelzweier

Die VST-Rudersektion nahm mit 16 Schüler- und Juniorenruderern vom 17. bis 19. September an den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Linz-Ottensheim teil.

Bei den Vorläufen am Samstagvormittag qualifizierten sich sechs Mannschaften für das Finale A, zwei Mannschaften fürs das Finale B und eine Mannschaft für das Finale C.

Bei den A-Finalläufen konnte Johanna Kristof mit ihrer Doppelzweier-Partnerin Victoria Petschnig überlegen den Juniorinnen-A-Doppelzweier-Staatsmeistertitel mit einem 7-Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierten errudern. Mit ihrem Staatsmeistertitel haben sie es mit dem Juniorinnen-A-Doppelzweier-Meistertitel der Lobnig-Schwestern von 2005 gleichgezogen.

Die zweite Medaille holte sich die 16-jährige Johanna Kristof als jüngste Starterin im Frauen-Einer. Hier belegte sie den ausgezeichneten dritten Platz.

Eine weitere Platzierung im A-Finale war der 5. Platz des Schüler-Doppelvierers mit Steuermann mit Noah Lacagnina, Johannes Mlinar, Martin Gfrerer, Simeon Modre und Steuerfrau Melanie Werzi. Zwei weitere fünfte Plätze erruderten der Juniorinnen-B-Doppelzweier mit Anna Werzi und Valentina Starc und Benedikt Koboltschnig im Junioren-B-Einer. Einen sechsten Platz im Schülerinnen-Doppelzweier belegten Lena Werkl und Melanie Werzi.

Bei den Vorläufen am Sonntag qualifizierten sich fünf Mannschaften für das A-Finale und je eine Mannschaft für das B- und das C- Finale.

Den ersten Juniorinnen-A-Einer-Staatsmeistertitel in der Vereinsgeschichte holte sich Johanna Kristof. Gemeinsam mit ihren Partnerinnen im Juniorinnen-A-Doppelvierer Victoria Petschnig, Valentina Starc und Anna Werzi erruderte Johanna Kristof dann noch den ausgezeichneten zweiten Platz. Sie mussten sich dem favorisierten Boot von Wiking Linz um 2 Sekunden geschlagen geben.

Drei weitere vierte Plätze belegten der Junioren-B-Doppelzweier mit Benedikt Koboltschnig und Patrick Miklau, der Junioren-B-Doppelvierer mit Benedikt Koboltschnig, Patrick Miklau, David Krassnig und Jakob Kup und der Schülerinnen-Doppelvierer mit Melanie Werzi, Sarah Plösch, Annika Slamanig und Simeon Modre.

Bei den diesjährigen Staatsmeisterschaften war der VST Völkermarkt mit zwei Staatsmeistertiteln der erfolgreichste Verein Kärntens. Alle angetretenen Mannschaften waren das erste Jahr in einer neuen Altersklasse. Die heurigen Platzierungen lassen für nächstes Jahr auf mehr Titel hoffen.

Wetter in Völkermarkt

Wetterdaten Logo
Lufttemperatur 10.9 °C
relative Feuchte 94 %
Luftdruck a.d. Station 968.2 hPa
Sonnenscheindauer (letzte halbe Stunde) 0 %
Niederschlagsmenge (letzte halbe Stunde) 0 mm
Windrichtung Nordost
Windgeschwindigkeit 4 km/h