Valentini Quelle in Tainach hat Trinkwasserqualität

Valentini Quelle in Tainach hat Trinkwasserqualität


Dem Wasser der Valentiniquelle im Hans-Keber-Park in Tainach wird heilende Wirkung nachgesagt. Die GEMEINSCHAFT TAINACH hat die Quelle vor fünf Jahren renoviert und den Bereich zu einer Begegnungsstätte gemacht. Leider gab es keine aktuelle Untersuchung des Wassers. Landeshauptmann Peter Kaiser versprach im Vorjahr mit finanzieller Unterstützung das Wasser auf Trinkwasserqualität prüfen zu lassen. Am Tainacher Kirchtag schaute er nun vorbei und nahm einen kräftigen Schluck.

In den letzten Jahrzehnten konnte die Valentiniquelle mangels behördlicher Kontrollen nicht als Trinkwasser freigegeben werden. Seit Anfang August liegt nun wieder ein positives Gutachten von der Lebensmitteluntersuchungsanstalt vor. „In Zukunft wird die behördliche Wasserkontrolle jährlich durch die Stadtgemeinde Völkermarkt durchgeführt“, verspricht nun Bürgermeister Valentin Blaschitz.

Das Wasser der Valentiniquelle ist rechtsdrehend und wirkt deshalb positiv auf biologische Systeme. Rechtszirkulare Wässer sind lebensfördernd und bakterizid. „Das sogenannte ‚heilige Wasser‘ war bereits im Mittelalter bekannt“, so Guido Dissauer von der Gemeinschaft Tainach. Er war der Projektleiter bei der Renovierung und nun die treibende Kraft für die Wasseruntersuchung.

Bis zum Zweiten Weltkrieg gab es ein ausgeprägtes Wallfahrtswesen zur Tainacher Valentini Quelle. Die Pfarrchronik weiß im vorigen Jahrhundert von zwei Wunderheilungen zu berichten. Augen-, Fußkranke und Taube sowie Menschen mit epileptischen Anfällen haben sich bevorzugt mit dem Wasser gewaschen.

Am Tainacher Kirchtag (15. August) pilgerte heuer auch Landeshauptmann Peter Kaiser zur Valentiniquelle und trank vom heilenden Wasser. „Es ist toll, wenn man sieht, wie eine Dorfgemeinschaft zusammenhält. Heute hat man hier etwas, was in der Geschichte immer Menschen zueinander gebracht hat: Wasser und eine Quelle als Ort der Begegnung“, so der Landeshauptmann.

Danach besuchte er noch die Kirchtagswies’n der GEMEINSCHAFT TAINACH. Kostete dort nach dem Heilwasser auch das Kirchtagsbier und mischte sich unter die „Kegelscheiber“ beim traditionellen Wies’n-Preiskegeln.

Neben den Keglern vergnügten sich auf der Kirchtagswies’n „Jung und Alt“ bei traditionellen Kirchtagsspielen, Kinder wurden bemalt und Liebesschlösser graviert. Für das leibliche Wohl gab es Kirchtagsbier vom Mühlenbräu in Oschenitzen, Säfte, ein Kuchenbuffet und Jausenbrote.

Vorbeigeschaut auf der Kirchtagswies’n haben auch Bgm. Valentin Blaschitz, LAbg. Christina Patterer, NRAbg. Angelika Kuss-Bergner, StR. Paul Wernig, StR. Gerald GrebenjakGR Thomas Koberer.

Wetter in Völkermarkt

Wetterdaten Logo
Lufttemperatur 4.9 °C
relative Feuchte 82 %
Luftdruck a.d. Station 970.4 hPa
Sonnenscheindauer (letzte halbe Stunde) 0 %
Niederschlagsmenge (letzte halbe Stunde) 0 mm
Windrichtung Nordost
Windgeschwindigkeit 5 km/h